Wie Werbung­treibende die Generation Z überzeugen

Experten verraten, warum man die Gen Z schon heute an die eigene Marke binden sollten

05.11.2019

Wie lässt sich bei dern Generation Z noch Werbewirkung erzielen?

Wer sich noch die Frage stellt, warum die Generation Z für Markenverantwortliche schon heute eine wichtige Zielgruppe ist, bekommt bei “Mission Impact” eindeutige Antworten geliefert. Mit dabei sind in dieser Folge die vier Experten Tim Schmitz von Jodel, Thomas Weigel von wisst-ihr-noch.de, Sven Wedig von Vollpension Medien und unser Head of young audience strategy Paul Dahlhoff.

In unserer Reihe Mission Impact 2019 sind außerdem bereits sehenswerte Videos zu “Digital Retail Media” und “Influencer Marketing” erschienen.

Mission Impact 2019 zum Thema “Generation Z”

Die Generation Z überzeugen mit Video, Haltung & Glaubwürdigkeit

Wer sich heute um die Generation Z kümmert, sichert sich die Käuferschaft von morgen. Denn, wie Tim Schmitz feststellt, setzen sich schon bei den ersten eigenen Kaufentscheidungen Präferenzen für bestimmte Produkte fest und damit auch langfristig fort. Um die junge Zielgruppe zu überzeugen gilt es auf aktive Interaktion und vor allem visuelle Kommunikation zu setzen, glaubt Thomas Weigel. Letztlich gilt es aber als Werbungtreibender die Herausforderung eines generellen Konsumwandels zu bewältigen. Für Paul Dahlhoff ist der Wechsel von der Product zur Experience Economy nicht zu vernachlässigen. Genauso wie Themen wie Glaubwürdigkeit und Haltung, die durch die komplette Kommunikation getragen werden müssen.

Doch Sven Wedig gibt bei aller Euphorie für die GenZ gleichzeitig zu bedenken, dass es auch Dienstleistungen oder Produkte wie Hörgeräte gibt, die einfach nicht primär auf diese junge Zielgruppe setzen sollten oder müssen. 

Kontakt

Paul Dahlhoff
Head of young audience strategy

+49 (0)40 30 37 66-781 +49 (0)40 30 37 66-781
p.dahlhoff(at)pilot.de

Mehr zu pilot und unseren Leistungen