Martina Vollbehr erläutert, warum es beim Impact Score auf die drei Dimensionen Content, Context und Contact ankommt

  • Veröffentlicht:
  • 27.09.2018

Mit dem Impact Score entwickelt pilot ein neues Modell, das den Wirkbeitrag eines jeden einzelnen Kontaktes – gattungsunabhängig – ermittelt. Das Ergebnis: Kommunikationsmaßnahmen werden deutlich wirkungsvoller realisiert und Werbebudgets noch effizienter eingesetzt.

Denn bei der Gesamtwirkung einer Kampagne kommt es auf den Impact jedes Werbekontaktes an. Unsere Geschäftsführerin Martina Vollbehr erklärt im Video, warum wir im Rahmen des Impact Score-Modells jeden Einzelkontakt auf den drei entscheidenden Ebenen Content (Kreation), Context und Contact analysieren.

“Der Impact Score ermöglicht die neutrale Beurteilung und Vergleichbarkeit von Kontaktqualitäten - und das kanalunabhängig.”Martina Vollbehr, Geschäftsführerin pilot Agenturgruppe

PILOTSPOTLIGHT zum Impact Score: "Der richtige Kontakt zählt"

Noch mehr Hintergründe zur Funktionsweise unseres Impact Score-Modells beschreiben wir in der neuesten Ausgabe unserer Agenturpublikation PILOTSPOTLIGHT – auch anhand eines konkreten Kampagnenbeispiels.

In enger Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern aus den Bereichen Medien, Technologie und Daten werden wir den Impact Score gezielt weiterentwickeln, um in einer sich verändernden Medienlandschaft weiterhin wirkungsvolle Markenkommunikation sicherzustellen.

Hier finden Sie mehr Informationen zu unseren Leistungen im Bereich Mediaplanung und Werbewirkungsforschung.
Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Martina Vollbehr

Martina Vollbehr

Geschäftsführerin

+49 (0)40 30 37 66-63

m.vollbehr@pilot.de