"pilot Medienclub": Medientraining für Grundschulkinder

Engagierte piloten unterrichteten auch im vergangenen Schuljahr wieder Kinder in Hamburg und Berlin im richtigen Umgang mit Medien

25.06.2019

Das Schuljahr 2018/19 geht zu Ende und auch in diesem Jahr waren wieder rund 30 piloten beim “pilot Medienclub” an den Hamburger Grundschulen “Alter Teichweg” und “Am Lämmersieth” sowie der Berliner “Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule” im Einsatz.

Mit den ersten Unterrichtsstunden an der “Grundschule am Lämmersieth” in Hamburg ist der “pilot Medienclub” bereits im Sommer 2013 gestartet und aus der Zusammenarbeit mit der Stiftung Kinderjahre heraus entstanden: So engagiert sich pilot für die gemeinnützige Stiftung, die sozial benachteiligte Kinder mit verschiedenen Projekten fördert, bereits seit vielen Jahren. Der “pilot Medienclub” leistet dabei einen Beitrag zur Initiative “Learning Kids”.

Auch das vergangene Schuljahr zeigt, dass unsere piloten nicht nur im Rahmen des Social Days an Schulen sehr gut anpacken können: In vier Lehreinheiten vermitteln unsere Medientrainer den Berliner und Hamburger Grundschulkindern relevantes Medien-Know-how und einen verantwortungsvollen Umgang mit aktuellen Medien. Im Rahmen des Agentur-eigenen entwickelten “pilot Medienclub”-Konzepts sind unsere piloten pro Grundschulklasse viermal im Schuljahr für je ein Medientraining unterwegs.

Medienkompetenz von Medienexperten: piloten bilden Grundschulkids aus

In jeder Unterrichts- bzw. Lehreinheit steht stets ein bestimmtes Fokusthema im Vordergrund. Bei der ersten Einheit „Medien 1×1“ geht es darum, sich einen allgemeinen Überblick über die Medienwelt zu verschaffen: Die Trainer und Viertklässler diskutieren in Gruppen über verschiedene Medien und deren Unterschiede, Online-Begrifflichkeiten, Websites mit Fokus auf kindgerechte Online-Präsenzen sowie die Rolle von Werbung und Werbeagenturen.

Rund ums Thema „Suchmaschine“ dreht sich die zweite, gleichnamige Lehreinheit des pilot Medienclubs: So geht es hier für die piloten in Berlin und Hamburg vor allem darum, den Grundschulkindern in kleinen Arbeitsgruppen zu zeigen, wie das Internet als Recherchequelle genutzt werden kann. Ein Ländersteckbrief zum Ausfüllen bietet den Kids einen spielerischen Anreiz.

Bei der dritten Unterrichtseinheit „Surfschule“ geht es um die Bewusstseinsschärfung für einen verantwortungsvollen, sicheren und sinnvollen Umgang mit dem Internet. So wird mit den Kindern u.a. über Chancen und Risiken von Chat-Kommunikation und der Verbreitung von Bildern und Videos gesprochen. Auch das Thema Tops & Flops bei Internetspielen – welche Gefahren kann zu viel Gaming mit sich bringen spielt eine wichtige Rolle.

In der letzten Einheit Ab ins Büro“ bekommen die Grundschulkinder einen Einblick in den Berufsalltag einer Agentur und verbringen den Vormittag bei pilot. Dort wird ihnen spielerisch die Erstellung eines Werbeplakats und die Tools der Marktforschung beigebracht.

Kontakt

Julia Weber
Managerin Corporate Events

+49 (0)40 30 37 66-493 +49 (0)40 30 37 66-493
j.weber(at)pilot.de