Natascha Heydorn im Gespräch mit Alessio Borgmeyer über Werbewirkung und Markenkommunikation in der populären Studenten-App

  • Veröffentlicht:
  • 08.10.2018

Werbewirkung ist für pilot als Agenturgruppe ein zentrales strategisches Thema. In unserer Video-Reihe „Mission Impact“ unterhalten wir uns daher mit Experten, Partnern und Marktteilnehmern über wirkungsvolle Konzepte für die Markenkommunikation sowie wirkungsrelevante Entwicklungen in der Marketing- und Medienwelt.

Unsere Berliner Geschäftsführerin Natascha Heydorn hat sich in Folge 2 am Rande der diesjährigen DMEXCO mit dem Gründer und CEO der aufstrebenden Social Media-App Jodel, Alessio Borgmeyer, getroffen. Entstanden ist ein spannendes Gespräch über wirkungsvolle Markenkommunikation in der jungen Zielgruppe

Experteninterview über Werbewirkung: Wie man junge Zielgruppen erreicht

Die App Jodel hat eine beeindruckende Erfolgsgeschichte hingelegt. Nach nur 4 Jahren seit Gründung kann die App heute auf ein Millionenpublikum blicken. Neben dem Kernmarkt Deutschland ist Jodel auch in skandinavischen Ländern, in Westeuropa, Österreich, der Schweiz und sogar in Saudi-Arabien populär.

Was ist das Erfolgsgeheimnis von Jodel? Was kann das Berliner Start-up Facebook, Instagram & Co. als Social Media-Platzhirschen entgegensetzen? Wie können auch Werbungtreibende mit jungen Zielgruppen von den wachsenden Reichweiten der App profitieren?

Alessio Borgmeyer vertritt die Meinung, dass es im Social Media-Kosmos letztlich drei Säulen der Kommunikation gibt:
> Wie geht es meinen Freunden und meiner Familie?
> Was ist gerade in der Welt los?
> Was passiert in meiner Umgebung?
Bei letzterer Fragestellung setzt Jodel an – und dies extrem erfolgreich.

Jodel wurde ursprünglich als App für Studenten gegründet – zur Nutzerschaft gehören mittlerweile aber auch zunehmend junge Berufstätige. Im Interview sprechen Natascha und Alessio darüber, inwiefern Jodel-Nutzer als kaufkräftige Zielgruppe von morgen auch für wirkungsvolle Markenkommunikation interessant sind und welche werblichen Angebote das App-Start-up aktuell entwickelt – und wie diese bei den Nutzern ankommen. Die ersten Ergebnisse zeigen ein sehr hohes Engagement und eine hohe Werbe-Akzeptanz bei den Usern.

Bei der Integration von Werbung innerhalb der Plattform setzt Jodel sehr stark auf Athentizität (Passt die Marke zu Jodel und den Erwartungen der Nutzer?) und nutzt dabei auch ganz gezielt das Feedback der Nutzer zu werblichem Content. So können User auch Werbe-Beiträge in ihrem Feed positiv oder negativ bewerten und kommentieren. Diese Voting-Daten stellt Jodel Werbungtreibenden auch zur Auswertung und kreativen Kampagnenoptimierung zur Verfügung. So können Marken auf Jodel über die Erstellung und Ausspielung von noch relevanterem Content die Werbewirkung bei ihren Zielgruppen maximieren.

Zum Schluss unseres Videos verrät Alessio Borgmeyer gegenüber Natascha Heydorn auch noch die langfristigen Pläne von Jodel – wie er die „lokale Community der Welt“ schaffen möchte und welche wirksamen werblichen Optionen künftig durch hyperlokales Targeting entstehen sollen. So plant Jodel künftig, die Nutzerschaft mit seinem Social Media-Konzept auch in ältere Nutzersegmente zu erweitern.

Mission Impact: pilot im Experten-Austausch über Wirkung

Wirkung steht bei unserer Arbeit für Kunden im Mittelpunkt. Bei der Video-Reihe „Mission Impact“ unterhalten wir uns mit Experten, Partnern und Marktteilnehmern über wirkungsvolle Konzepte für die Markenkommunikation sowie wirkungsrelevante Entwicklungen in der Marketing- und Medienwelt.

In den nächsten Folgen von „Mission Impact“ tauschen sich die pilot-Geschäftsführer Kristian Meinken und Uli Kramer mit Jin Choi von Facebook, und Dominik Dommick von Payback aus. Hier finden Sie außerdem Folge #1: Ein Gespräch zwischen Kristian Meinken und Guido Modenbach, Geschäftsführer Market Intelligence bei SevenOne Media.

Sie möchten mehr Informationen zu diesem Thema erhalten?
Dann nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Natascha Heydorn

Natascha Heydorn

Geschäftsführerin

+49 (0)30 688323-26

n.heydorn@pilot.de