White Stuff und pilot setzen Geomarketing Kampagne um

  • Veröffentlicht:
  • 08.11.2018

Neugeschäft für pilot Nürnberg: Unser Team um Wolfgang Nägele hat den Media-Etat des britischen Fashion-Labels „White Stuff“ gewonnen. Ziel der Kampagne ist es, potenzielle (Neu-)Kunden für einen Besuch der „White Stuff“-Stores zu mobilisieren sowie langfristig die Markenbekanntheit der Mode- und Homeware-Kette zu steigern, die in Großbritannien bereits 115 Shops betreibt.

In Deutschland verfügt das Label, das Wert auf ethisch korrekt hergestellte Materialien legt und auf inhouse designte Prints und Muster setzt, derzeit über acht eigene Stores und zwölf Karstadt Konzessionen.

Etat Gewinn White Stuff

Eine zukunftsträchtige Partnerschaft: das britische Fashion-Label White Stuff und pilot

Media-Etat für zielgruppenspezifische "Drive to Store"-Strategie

Der Fokus der Media-Planung liegt auf einer „Drive to Store“-Strategie, bei der unsere Kommunikationsexperten auf eine möglichst kontextuelle und regionale Aussteuerung setzen.

Durch zielgruppenspezifische Maßnahmen sollen die Kunden an den POS geführt werden. Unterstützt wird dies durch Anzeigen in Printmedien, beispielsweise in Tageszeitungen. Für zusätzliche Awareness in der Zielgruppe sorgen Out-of-Home-Flächen im Umkreis der „White Stuff“-Filialen. Diese werden so platziert, dass sie den Kunden den Weg zu den Shops weisen.

Mittelfristig ist eine Ausweitung der Maßnahmen auf nationale Medien geplant. Weitere Kanäle, die die überwiegend weibliche Zielgruppe ansprechen sollen, sind in Planung.

“Gerade im Bereich Geo-Marketing können wir die Marken mit unserem Know-how unterstützen, um die Zielgruppe an verschiedenen Touchpoints zu aktivieren.”Wolfgang Nägele, Leiter Geomarketing am Standort Nürnberg

Sie möchten mehr Informationen zum Thema Geomarketing erhalten?
Dann nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Wolfgang Nägele

Wolfgang Nägele

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 (0)911 65099-250

w.naegele@pilot.de