Weihnachtspakete-Chaos: pilot deckt auf, zu welchen fiesen Methoden DHL, Hermes & Co. bei der Zustellung greifen

  • Veröffentlicht:
  • 18.12.2017

Alle Jahre wieder: Das 2017 neigt sich dem Ende zu, Weihnachten kommt mal wieder ganz plötzlich und die letzten Geschenke müssen rechtzeitig besorgt werden. Was gibt es da Praktischeres, als sämtliche Präsente bequem online zu bestellen. Vier von fünf Deutschen wollen in diesem Jahr online bestellen: Weihnachtspakete-Chaos vor dem Fest!

Doch der E-Commerce-Boom hat einen Haken: gerade vor den Feiertagen kommen die Paketdienste kaum hinterher mit der Auslieferung der vielen Bestellungen. Zu viele Päckchen, zu wenig Personal, zu geringe Lagerkapazitäten – es drohen das Zustellungschaos in der besinnlichen Zeit und enttäuschte Gesichter am Heiligabend.

Zu viele Online-Bestellungen sorgen für Weihnachtspakete-Chaos: Ein Notfallplan muss her!

Damit die Weihnachtsgeschenke pünktlich zur Bescherung unter dem Baum liegen, müssen die Paketdienste in diesem Jahr zu drastischen Maßnahmen greifen und einen Logistik-Notfallplan entwerfen – zumindest wäre das unser Vorschlag im drohenden Weihnachtspakete-Chaos.

In der aktuellen Folge unserer Telefon-Comedy-Reihe bittet Markus Kempf, Director Corporate Communications, daher – als DHL-Mitarbeiter getarnt – um tatkräftige Unterstützung aus der Bevölkerung, damit Boxspringbett und E-Bike doch noch sicher zugestellt werden können und einem entspannten Fest nichts mehr entgegensteht. Hören Sie selbst!

pilot widmet sich in einer unregelmäßigen Telefon-Comedy-Reihe aktuellen Schlagzeilen der Werbewelt, Digital Marketing Trends sowie News aus dem Media- und Medienbusiness.

Mehr zur Comedy „Kempf kommt“ finden Sie bei Facebook, im iTunes Podcast und auf YouTube. 

Sie möchten mehr Informationen über uns erhalten?
Dann nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu uns auf:

Markus Kempf

Markus Kempf

Director Corporate Communications

+49 (0) 40 303766-7868

m.kempf@pilot.de