pilot@OMR 2018: Top-Speaker diskutieren über „Marketing in Zeiten von Amazon, Google, Facebook & Co.“

  • Veröffentlicht:
  • 23.03.2018

Wir haben bereits zum zweiten Mal ausgewählte Media- und Marketing-Entscheider zu unserem Exklusiv-Event pilot@OMR 2018 nach Hamburg eingeladen, um mit ihnen die wichtigsten Themen des Online Marketing Rockstars Festivals zu diskutieren. Rund 150 Gäste aus ganz Deutschland erlebten vier hochkarätige Speaker rund um die OMR Konferenz.

Das Motto der Veranstaltung: „Marketing in Zeiten von Amazon, Google, Facebook & Co.“. Hierzu tauschten sich unter anderem die Speaker Scott Galloway, Professor an der NYU Stern School of Business, sowie Philip Missler, Chef der Amazon Media Group Deutschland, mit unseren Geschäftsführern aus.

Die kompletten Video-Interviews finden Sie im Folgenden.

Auf der Bühne: Marketing-Guru Scott Galloway & weitere renommierte Experten

Nur Europa kann die Monopolstellung der Big Four aufbrechen

Den Auftakt von pilot@OMR 2018 machte Scott Galloway. Unser Geschäftsführer Uli Kramer tauschte sich mit dem GAFA-Kritiker aus. Der Marketing-Guru Galloway, der die Entwicklung der Internet-Giganten in seinem Bestseller „The Four“ detailliert analysierte, hat in den vergangenen Monaten die Debatte um eine Aufspaltung der Digital-Riesen wiederholt angeregt.

Er betont: „Facebook & Co. sind nicht grundsätzlich unsere Feinde und tun der Welt Böses. Aber wir brauchen eine Form von Regulierung, denn ohne echten Wettbewerb kann kein ökonomisches Gleichgewicht entstehen.“ In Galloways Augen ist nur Europa in der Lage, die Monopolstellung der Big Four aufzubrechen.

E-Commerce-Marketing wird zu einer wichtigen Säule

Unser Geschäftsführer Thorsten Mandel sprach bei pilot@OMR 2018 mit Philip Missler, der bei Amazon das Werbegeschäft in Deutschland und Italien verantwortet. Die beiden lieferten sich eine interessante Diskussion darüber, wie Unternehmen und Marken im Zeitalter des E-Commerce erfolgreich mit den Konsumenten kommunizieren sollten.

Sorgen um eine mögliche Abhängigkeit der Werbungtreibenden von Amazon räumt Missler mit dem Verweis auf die Chancen aus: „Wir haben eine Medienwelt, die technisch divergiert, Werbung wird schwieriger. Wir bieten dem Markt dafür neue Lösungen.“ Das Thema E-Commerce-Marketing steht für ihn allerdings noch ganz am Anfang, wird in seinen Augen aber schnell zu einer dritten wichtigen Säule neben Social und Search werden.

Der Wunsch des Kunden sollte an erster Stelle stehen

Mit dem mymuesli-Gründer Max Wittrock diskutierte unsere Geschäftsführerin Martina Vollbehr. Die Marke ging vor zehn Jahren mit selbst kombinierbaren Müslimischungen an den Start ging und steht für eine der größten Erfolgsgeschichten der deutschen Start-Up-Szene. Bei pilot@OMR 2018 verriet der Unternehmer, wie es mymuesli vom Online- in den Offline-Handel geschafft hat.

Für Max Wittrock steht der Konsument im Fokus eines erfolgreichen Geschäftsmodells: „Egal, ob ich ein kleines oder großes Unternehmen bin – ich muss mich heute zuallererst fragen, wer ist eigentlich mein Kunde und was will er. Nur so kann ich erfolgreich agieren.“ Auch wenn mymuesli mittlerweile eigene stationäre Shops betreibt und im Einzelhandel vertreten ist, sei Online nach wie vor die DNA des Unternehmens.

Bei Branded Content müssen Sender & Marken authentisch zusammenarbeiten

Unsere Geschäftsführerin Petra Kruse traf bei pilot@OMR 2018 auf Arno Heinisch. Der Mitbegründer und Geschäftsführer des Online-Fernsehsenders Rocket Beans TV gab einen Einblick, wie sich heute erfolgreich linearer Content produzieren lässt: „Rocket Beans funktioniert über Glaubwürdigkeit, Transparenz und Leidenschaft. Wir sind real und zum Anfassen – letztendlich sind wir wie ein Puppenhaus zum Ausklappen.“

Bei der Refinanzierung setzt der Sender auch auf Branded Content. Dieser ist Arno Heinisch zufolge dann erfolgreich, „wenn Marken auf die Erfahrung des Senders vertrauen und wir gemeinsam ein Konzept entwickeln, das sowohl für die Community als auch die Marke funktioniert.“

Hier können Sie die offizielle Pressemitteilung zu diesem Beitrag kostenfrei herunterladen.

Sie möchten mehr Informationen zu unserem Exklusiv-Event pilot@OMR 2018 erhalten?
Dann nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Michael Frank

Michael Frank

Geschäftsführer

+49 (0)40 30 37 66-407

m.frank@pilot.de