Stephanie Kramer über die Anforderungen an Agenturen als Arbeitgeber in der Digital-Branche

  • Veröffentlicht:
  • 28.07.2017
Stephanie Kramer, Head of HR bei der Mediaagentur pilot in Hamburg

Stephanie Kramer über Recruiting im Digital-Markt

Durch den Wandel vom Arbeitgeber- zum Arbeitnehmermarkt ergeben sich neue Herausforderungen für das Recruiting im Digital-Markt.

Es ist für Unternehmen und Agenturen daher zunehmend relevanter geworden, sich von der Konkurrenz abzuheben und ein eigenes, authentisches Bild zu zeichnen.

Stephanie Kramer, Head of Human Resources bei pilot, spricht im Folgenden darüber, was Arbeitgeber potentiellen Talenten im Digital-Geschäft bieten müssen. Zudem erläutert sie, welche Anforderungen Mitarbeiter erfüllen sollten.

Vor welche Herausforderungen stellt der Digital-Markt das Recruiting?

Stephanie Kramer: Digitalexperten sind schwer zu finden, da sie im Markt sehr gefragt sind. Wir achten bei der Auswahl insbesondere darauf, wie fundiert die Erfahrungen und Kenntnisse tatsächlich sind. Beispielsweise bedeutet eine hohe Affinität für soziale Netzwerke nicht zwangsläufig eine ausgeprägte Expertise im Social Media-Marketing. On top wird von Digital Natives eine Anpassung an den sich immer schneller verändernden Markt gefordert, also ein 360-Grad-Blick vorausgesetzt. Sich „auszuruhen“ ist fast unmöglich. Entscheidend ist eine uneingeschränkte Neugier für die digitale, komplexe Welt.

Wie können sich Arbeitgeber im digitalen Markt attraktiv positionieren?

Stephanie Kramer: Für uns als Arbeitgeber ist wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter mit pilot, unseren Unternehmenswerten und der -kultur identifizieren. Sie sollen sich in ihrem Arbeitsumfeld wohlfühlen und wertgeschätzt werden. Nur, wer in seiner persönlichen Entwicklung gefördert wird, kann auch positiv an der Gestaltung seines Arbeitgebers mitwirken – und erhöht so wiederum auch den Wohlfühlfaktor für seinen eigenen Arbeitsplatz.

Unser Ziel als Arbeitgeber ist es, uns von anderen abzuheben und stolz auf das sein zu können, was wir sind und tun. Und natürlich wollen wir über positives Employer Branding auch gute Leute auf uns aufmerksam machen und Bewerber generieren.

Wie geht pilot bei der Mitarbeitersuche vor?

Stephanie Kramer: Bei der Suche nach neuen Mitarbeitern beginnen wir gerne im ersten Schritt in der Agentur selbst. Netzwerke werden aktiviert, ehemalige Kollegen und geeignete Freunde empfohlen. Dadurch gewinnen wir neue piloten, die menschlich und inhaltlich zu uns passen. Denn nur wer stolz auf seinen Arbeitgeber ist, wird diesen auch weiterempfehlen. Darüber hinaus haben bei uns aussagekräftige und fachlich starke Bewerbungen immer gute Chancen.

Von Headhuntern machen wir bei der Mitarbeitersuche nur im Bedarfsfall Gebrauch. In den meisten Fällen greifen wir auf diese Option erst dann zurück, wenn die Suche aus Kapazitätsgründen intern nicht mehr abzubilden ist.

 

Sie möchten mehr Informationen zu einer Karriere bei pilot oder über uns erhalten?
Dann nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Stephanie Kramer

Stephanie Kramer

Head of HR

+49 (0)40 303766-7555

s.kramer@pilot.de