Engagierte piloten unterrichten Kinder in Hamburg und Berlin im richtigen Umgang mit Medien

  • Veröffentlicht:
  • 18.08.2016

Mit dem Start der Sommerferien haben rund 30 piloten den „pilot Medienclub“ an den Hamburger Grundschulen „Alter Teichweg“ und „Am Lämmersieth“ sowie der Berliner „Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule“ für das Schuljahr 2015/2016 erfolgreich abgeschlossen.

Mit den ersten Unterrichtsstunden an der „Grundschule am Lämmersieth“ in Hamburg ist der „pilot Medienclub“ bereits im Sommer 2013 gestartet und aus der Zusammenarbeit mit der Stiftung Kinderjahre heraus entstanden: So engagiert sich pilot für die gemeinnützige Stiftung, die sozial benachteiligte Kinder mit verschiedenen Projekten fördert, bereits seit vielen Jahren. der „pilot Medienclub“ leistet dabei einen Beitrag zur Initiative „Learning Kids“.

Unterrichtskonzept mit Erfolg: Der "pilot Medienclub" geht ins dritte Jahr

Unterrichtskonzept mit Erfolg: Der "pilot Medienclub" geht ins dritte Jahr

Auch das aktuelle Schuljahr hat wieder gezeigt, dass unsere piloten nicht nur im Rahmen des Social Days an Schulen sehr gut anpacken können: In vier Lehreinheiten haben unsere Medientrainer den Berliner und Hamburger Grundschulkindern relevantes Medien-Know-how und einen verantwortungsvollen Umgang mit aktuellen Medien vermittelt. Die vierte Klasse der Lämmersieth-Grundschule ist in diesem Schuljahr fotografisch und exemplarisch für alle anderen „pilot Medienclub“-Grundschulklassen begleitet worden.

Medienkompetenz von Medienexperten: piloten bilden Grundschulkids aus

Im Rahmen des Agentur-eigenen entwickelten „pilot Medienclub“-Konzepts sind unsere piloten pro Grundschulklasse viermal im Schuljahr für je ein Medientraining unterwegs. Hiervon sind unsere ehrenamtlich engagierten Medientrainer dreimal jeweils einen halben Tag in den Schulen vor Ort und einmal macht die Schule einen Ausflug in die „normale“ Arbeitswelt.

In jeder Unterrichts- bzw. Lehreinheit steht stets ein bestimmtes Fokusthema im Vordergrund. Bei der ersten Einheit „Medien 1×1“ geht es darum, sich einen allgemeinen Überblick über die Medienwelt zu verschaffen: Die Trainer und Viertklässler diskutieren in Gruppen über verschiedene Medien und deren Unterschiede, Online-Begrifflichkeiten, Websites mit Fokus auf kindgerechte Online-Präsenzen sowie die Rolle von Werbung und Werbeagenturen.

Bei der zweiten Unterrichtseinheit „Ab ins Büro“ bekommen die Grundschulkinder einen Einblick in die Arbeits- und Berufswelt eines Unternehmens, das mit Medien in Bezug steht – so waren die Viertklässler der Berliner „Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule“ das zweite Mal in Folge beim Kinder-Radiosender „Teddy“. Die vierten Klassen der beiden Hamburger Grundschulen waren in diesem Schuljahr allesamt zu Besuch in unserer pilot Hauptzentrale: Hier konnten sie interaktiv erleben, wie die Arbeit in einer Mediaagentur aussieht und vor allem, wie ein Werbeplakat entsteht.

Rund ums Thema „Suchmaschine“ dreht sich die dritte, gleichnamige Lehreinheit des pilot Medienclubs: So geht es hier für die piloten in Berlin und Hamburg vor allem darum, den Grundschulkindern in kleinen Arbeitsgruppen zu zeigen, wie das Internet als Recherchequelle genutzt werden kann. Ein Ländersteckbrief zum Ausfüllen bietet den Kids einen spielerischen Anreiz.

In der letzten Unterrichtseinheit des „pilot Medienclubs“ steht die Förderung des Bewusstseins der Kinder für einen verantwortungsvolle und sicheren Umgang mit dem Internet im Vordergrund: In der „Surfschule“ sprechen die pilot Medientrainer und Viertklässler über Chancen und Risiken der Online-Nutzung und halten diese in Plakaten fest.

Das Fazit des aktuellen Schuljahres ist eindeutig: Der „pilot Medienclub“ wird auch im nächsten Schuljahr fortgeführt. Nicht nur unseren piloten in ihrer Rolle als Medientrainer, sondern vor allem auch den Hamburger und Berliner Grundschülern hat das „pilot Medienclub“-Training großen Spaß bereitet und sie haben viel mitgenommen.

Schon jetzt warten die nächsten Klassen auf den erneuten Einsatz der pilot Medientrainer – der gute Ruf eilt ihnen deutlich voraus.

Hier bekommen Sie mehr Informationen zu unserer Partnerschaft mit der Stiftung Kinderjahre.
Oder wenden Sie sich gern direkt an:

Markus Kempf

Markus Kempf

Leiter Corporate Communications

+49 (0) 40 303766-7868

m.kempf@pilot.de