Jens-Uwe Steffens im Gespräch mit HORIZONT über das pilot Planungstool Mercury Media

  • Veröffentlicht:
  • 16.02.2016

Für die HORIZONT Print-Ausgabe 06/2016  hat unser Geschäftsführer Jens-Uwe Steffens im erschienenen Artikel „Steffens‘ Wette auf die Zukunft“ über das Media- und Digitalgeschäft, Kooperationen sowie Ideen und Innovationen gesprochen – vor allem aber über das von pilot entwickelte Planungstool Mercury Media.

Was Mercury Media kann, welche innovativen Neuerungen das Tool mit sich bringt sowie welche Bedeutung die Themen Automatisierung und strategische Planung aktuell und auch zukünftig haben werden, das erzählt Jens-Uwe Steffens im HORIZONT-Interview. Lesen Sie im Nachfolgenden den Beitrag über Mercury Media.

Geschäftsführer Jens-Uwe Steffens

Geschäftsführer Jens-Uwe Steffens

Neue Modelle, neue Tools

Den Artikel über die Zukunft leitet HORIZONT damit ein, dass pilot „den Markt aufrollen“ will und wird – und zwar mit dem neuen Planungstool Mercury Media und Kooperationsideen, „die bisher als tabu galten.“ Jens-Uwe Steffens ergänzt: „Kooperationen werden in unserer Branche eine immer wichtigere Rolle spielen. Deshalb müssen wir auch in neuen Modellen denken.“ Im Gespräch mit der HORIZONT-Chefredaktion geht es um die Investition „in ein Projekt, das wirtschaftlich nur dann funktionieren kann, wenn man die Sache wirklich disruptiv angeht“ – Mercury Media.

So erleichtert das von uns entwickelte Tool den Workflow der Mediaplanung in vielerlei Hinsicht maßgeblich: Die Planung, Exekution, der Einkauf und die Optimierung von Digitalkampagnen werden inklusive der Schnittstellen zur Finanzabteilung grundlegend automatisiert. Mercury Media unterstützt alle Arten digitaler Kampagnen einschließlich Video, Native, Search, Programmatic, Smart und Addressable TV, Digital Out of Home und vieles mehr.

„Wenn man hört, was Mercury so alles kann, reibt man sich verwundert die Augen“, schreibt HORIZONT. Und das nicht, weil es so revolutionär klingen würde, sondern weil es so etwas noch nicht gibt.

Geschäftsführer Jens-Uwe Steffens fasst die aktuelle Situation mit Blick auf das Tagesgeschäft in der Mediaplanung zusammen: „Obwohl die Komplexität technischer Kampagnen-Setups ständig steigt, managen die meisten Agenturen die Prozesse noch relativ hemdsärmelig über Spreadsheets, File Server und per E-Mail. Die Prozesse finden kaum automatisiert oder verzahnt statt.“

Mercury Media ist hingegen in der Lage beispielsweise Adwords, Social-Media-Programme, Adserver und Programmatic in EIN System zu integrieren. „Das ist eine echte Innovation. Es gibt weltweit nichts Vergleichbares“, sagt Jens-Uwe Steffens.

Wie sieht die Zukunft von Mercury Media aus?

Mercury Media ist ein Tool, das neue  Maßstäbe setzt, so HORIZONT. Und als das soll es zukünftig als Lizenzprodukt vermarktet werden, erklärt Jens-Uwe Steffens. Mögliche Interessenten seien zum Beispiel kleinere und mittlere Digitalagenturen, Werbungtreibende und Network-Agenturen.

An dem Planungstool ist über vier Jahre gearbeitet worden, zudem wurde es bis jetzt „intern im Livebetrieb voll genutzt und weiterentwickelt“, sagt Jens-Uwe Steffens. Und es habe sich hervorragend bewährt.

Unser Geschäftsführer fragt: „Wollen wir große Werbungtreibende in die Lage versetzen, einen großen Teil des Digitalgeschäfts selbst zu erledigen?“ Durchaus, denn: „Das Digitalgeschäft ist sehr aufwendig und kleinteilig, durch Automatisierung können wir Prozesse deutlich effizienter gestalten“, antwortet er. „Und dafür können wir uns noch stärker auf die Beratung und Strategie konzentrieren“, beschreibt Jens-Uwe Steffens die Aufgabe von Mediaagenturen – mit Blick auf das Thema Automatisierung mehr denn je.

Hier bekommen Sie mehr Informationen zur digitalen Mediaplanung mit pilot sowie zu unserem allgemeinen Leistungsspektrum.
Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Jens-Uwe Steffens

Jens-Uwe Steffens

Geschäftsführer

+49 (0)40 30 37 66-0

ju.steffens@pilot.de