Evelyn Lüttgens über Programmatic Buying, DOoH und Bewegtbildstrategien

Welche Themen für unsere pilot Mediaexperten auch im kommenden Jahr aktuell sein werden, wollte „Jost von Brandis“ von unserer Geschäftsführerin Evelyn Lüttgens wissen.

Im Gespräch mit der Geschäftsführerin ging es insbesondere um neue Medienangebote, den automatisierten Einkauf von Werbung (Programmatic Buying), das Thema Relevanz und Content Marketing sowie Digitale Out of Home-Medien und Bewegtbildstrategien.

Lesen Sie im Folgenden das komplette Interview von Florian Allgayer mit Evelyn Lüttgens.

Evelyn Lüttgens, pilot Geschäftsführerin

Evelyn Lüttgens, pilot Geschäftsführerin

Welche Themen und Entwicklungen werden Sie im nächsten Jahr besonders beschäftigen?

An erster Stelle steht das Thema Digitalisierung: Neue Medien und neu zu denkende und planende Medienangebote strömen in den Markt.

Unter Vermarktungssicht beschäftigt Programmatic Buying, der automatisierte Einkauf von Werbung in den digitalen Medien, die Branche. So werden neben Standard-Displays zunehmend auch großformatige Inventare für Branding-Kampagnen und Videoformate automatisiert gehandelt.

Die neuen AdServertechnologien erlauben durch intelligentere Targetingmöglichkeiten noch präzisere und damit effizientere Zielgruppenansprachen.

Ferner werden uns Kampagnen, die zum Beispiel digitale und klassische Out-of-Home-Medien in einem Mediaplan berücksichtigen, noch ein wenig herausfordern: Es gibt hier noch keine Marktstandards für die vernetzte Planung und Bewertung.

Welches Thema ist für die Kommunikation und Marketingverantwortlichen im kommenden Jahr wirklich wichtig?

Relevanz ist und bleibt der wichtigste Erfolgsfaktor für Werbung. Nur interessanter – und damit relevanter – Content gewinnt den Kampf um Aufmerksamkeit, Sympathie und perspektivisch Kauf und Verwendung. Daher ist Content-Marketing auch in aller Munde: Ziel ist, mein Produkt mit sinnvollem Nutzen für die Zielgruppe darzustellen.

Das Spektrum ist dabei recht breit – von witziger Unterhaltung, nützlichen Informationen bis hilfreiche Beratung – Hauptsache, es ist im Moment der Begegnung mit der Marke relevant für den Konsumenten.

Welchen Stellenwert nehmen digitale Out-of-Home-Medien künftig im Mediamix ein?

Digitale OoH-Medien gewinnen zunehmend an Bedeutung und sind der Wachstumstreiber der Branche. Das Angebot an digitalen Werbeträgern steigt nahezu täglich.

Zum einem werden klassische Plakatflächen gegen neue digitale Flächen ausgetauscht, zum anderen gibt es auch ganz neue Werbeträger.

So wurde in UK ein Netz digitaler City Light Poster aufgebaut, die direkt vor den Tesco Stores platziert sind, tagesaktuelle Angebote (nach Uhrzeiten, nach Wetter/Saison etc.) kommunizieren und damit den Abverkauf unterstützen.

Die Vorteile der Digitalisierung, wie kürzere Vorlaufzeiten, Motivvielfalt, Emotionen, Targeting etc. werden den Budgetanteil am klassischen OoH-Mix in den kommenden Jahren schätzungsweise auf über 10 Prozent wachsen lassen.

Welche Bedeutung wird dabei mobilen Bewegtbildstrategien zukommen?

Die Möglichkeit, Bewegtbild auf die Straße zu bringen, verspricht schon allein durch die Größe hohen Impact und Reichweiten. Zudem greift noch der Novum-/Hingucker-Effekt. Ein gutes Beispiel sind die neuen Digital DeLuxe Netze: handverlesene, frequenzstarke digitale City-Light-Poster im direkten Umfeld hochwertiger Stores im Innenstadtbereich.

Flexible Motivanpassung und neue taktische Aussteuerungsmöglichkeiten schaffen ad hoc eine hohe Nachfrage seitens der Werbetreibenden. Weitere Targetingmöglichkeiten bis hin zur gezielten Aussteuerung auf einzelnen Screens bedeuten eine enorme Effizienzsteigerung im OoH-Bereich.

In der Kombination aus DOoH und Mobile können sogar umfängliche Bewegtbildkampagnen in den öffentlichen Raum gebracht werden. Durch technische Schnittstellen wie iBeacons, NFC oder QR-Codes kann zur sofortigen Interaktion animiert werden.

Es stellt sich jedoch die Frage, wie die tatsächliche Nutzung dieser Features im Alltag aussehen wird: Passage- versus Wartesituation und Relevanz/Nutzen werden über den Erfolg bestimmen.

Hier bekommen Sie mehr Informationen zu digitaler Mediaplanung und unserem allgemeinen Leistungsspektrum.
Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Evelyn Lüttgens

Evelyn Lüttgens

Geschäftsführerin

+49 (0) 303766-22

e.luettgens@pilot.de