Thorsten Mandel im Gespräch mit "HORIZONT" über Qualitätssicherung

Geht es darum, die Qualität von Werbung mittels branchenweiter Standards zu sichern, so „HORIZONT“, lassen diese auf sich warten. Vermarkter und Mediaagenturen setzen vor allem auf hauseigene Lösungen – so auch wir bei pilot.

Unser Geschäftsführer Thorsten Mandel hat mit „HORIZONT“ über unsere Qualitätsinitiative RTA GOLD und Impact Score Grades gesprochen.

Den Artikel zum Thema Qualitätssicherung finden Sie in der Print-Ausgabe 28/2015, das Interview mit Thorsten Mandel können Sie im Folgenden nachlesen.

Thorsten Mandel, Geschäftsführer

Thorsten Mandel, Geschäftsführer

Wie kommt RTA Gold denn bisher im Markt an?

Der Grundgedanke unserer Qualitätsinitiative RTA GOLD ist es, das technisch Machbare im Sinne einer qualitativen Aussteuerung im Programmatic Advertising abzubilden.

Wir haben die qualitativen Ansprüche hinsichtlich Sichtbarkeit, Inventarqualität, Fraud und Brand Safety mittlerweile als Standard bei allen programmatischen Kampagnen etabliert – und der Großteil unserer Kunden im Bereich Programmatic Branding nutzt die Qualitätsmerkmale. Im Performance-Segment stellt sich kampagnenindividuell die Frage, ob die höheren Kosten für Qualität und Transparenz gerechtfertigt sind.

Die Initiative wird fortlaufend angepasst und erweitert: Aktuell arbeiten wir an der Integration einer zusätzlichen automatisierten Optimierung zur Vermeidung von Ad-Clutter.

Weitere wichtige Ausbaustufen sind neue Targetingansätze auf der Basis von Echtdaten: Hier sind die technischen Dienstleister gefordert, die Daten schnellstmöglich verfügbar zu machen.

 

Welche Vermarktungspartner beteiligen sich denn aktuell an der Qualitätsinitiative?

Wir erwarten von unseren Partnern die Bereitstellung von Qualitätsinventar, darüber hinaus ist bei der Partnerwahl im programmatischen Kontext neben der Inventarqualität vor allem die Kompetenz im Bereich der Technikintegration relevant.

Für die Qualitätsinitiative konnten wir die Vermarktungspartner ASMI, Bauer Media, Gruner & Jahr, HI Media, IP, Tomorrow Focus, Ströer, Sevenone Media und UIM gewinnen.

Im Rahmen der Kooperation mit Meetris ist Impact Score Grades entwickelt worden. In welcher Richtung besteht denn weiterer Handlungsbedarf?

Impact Score Grades folgt demselben Gedanken wie RTA Gold: die Qualität der Aussteuerung und Werbewirkung im Display Advertising zu verbessern. Es ist ein übergreifendes Qualitäts-Monitoring für alle digitalen Kampagnen (programmatisch und nicht-programmatisch), das standardmäßig auf Kampagnenebene eine Gesamtbewertung zur Auslieferungsqualität erstellt. Grundbestandteile sind Sichtbarkeitswerte in unterschiedlichen Ausprägungen, geografische Auslieferungskontrolle sowie Video-Durchsichtsraten.

Den aktuell größten Handlungsbedarf im Sinne von Qualität sehen wir bei der Targeting-Güte – sowohl geografisch als auch sozio-demografisch – und den Sichtbarkeitswerten – und hier mit starkem Fokus auf die Sichtbarkeitsdauer.

Weitere Qualitätsattribute sind aus unserer Sicht Brand Safety, Fraud sowie der Clutter-Index. Wir integrieren alle genannten Merkmale sukzessiv in unsere Standardmessungen.

Hier finden Sie mehr Informationen zu unseren Leistungen im Bereich Media.
Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Thorsten Mandel

Thorsten Mandel

Geschäftsführer

+49 (0) 303766-200

T.Mandel@pilot.de