Gillette-Kampagne von pilot und SPORT1 MEDIA als Vorreiter für adservergesteuerte TV-Werbeauslieferung

  • Veröffentlicht:
  • 16.06.2015

Als erster großer Werbetreibender schaltet Procter & Gamble für die Marke Gillette auf einem reichweitenstarken, nationalen TV-Sender eine mehrwöchige Addressable TV-Kampagne.

Unsere Hamburger piloten, die für Procter & Gamble die digitalen Media-Investments in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantworten, betreuen diese Kampagne.

Kristian Meinken, Geschäftsführer

Kristian Meinken, Geschäftsführer

“ Mit der Gillette-Kampagne setzen wir am Markt ein klares Zeichen: Unser Ziel ist es, auch die Aussteuerung von Werbung im TV programmatisch umzusetzen. ”Kristian Meinken, Geschäftsführer

Zusammenspiel der Partner bei der adservergesteuerten TV-Auslieferung

Umgesetzt wird die Gillette-Kampagne auf SPORT1, hierbei setzen wir gemeinsam auf die Technologie von smartclip: Das Splitscreen-Format wird auf dem TV-Sender im linearen Fernsehprogramm über die Adserver-Technologie von smartclip ausgesteuert, die den HbbTV-Standard nutzt.

Über seine Addressable TV-Plattform hat der Technologiespezialist inzwischen zahlreiche Sender angeschlossen.

Für Werbetreibende gewinnt diese Möglichkeit der TV-Kampagnen-Aussteuerung mit der schnellen Verbreitung der HbbTV-fähigen Geräte zunehmend an Bedeutung: Bereits jeder vierte TV-Haushalt nutzt aktuell HbbTV.

„Diese Technologie“, so pilot Geschäftsführer Kristan Meinken, „verspricht eine wesentlich präzisere Kontaktaussteuerung und Reichweitenaggregation als klassische Planungsmechanismen.“

Neue Optionen bei der Digitalisierung des Fernsehens

Für Procter & Gamble und pilot ist diese Addressable TV-Kampagne ein relevanter Case, um sukzessive neue Optionen zu erschließen, die sich durch die Digitalisierung im linearen TV eröffnen. Die zügige Weiterentwicklung der Addressable TV-Technologie mit weiteren Werbeformaten ist dabei ein wichtiger Zwischenschritt.

Den Austausch mit den Zuschauern zu intensivieren und zugleich Werbung auch im linearen Fernsehen programmatisch planen zu können – das ist das Ziel.

 

Mit Blick auf dieses Ziel bietet die führende 360°-Multimedia-Sportmarke SPORT1 in Deutschland eine innovative Plattform, um neue Möglichkeiten der Inventarausschöpfung und Monetisierung für lineare TV-Programme zu entwickeln.

„Und“, so schließt Kristian Meinken ab, „wir freuen uns über jedes Gespräch mit Partnern, die den Weg dorthin mit guten und skalierbaren Lösungen verkürzen sowie die Entwicklung mit technischen oder kommerziellen Innovationen beschleunigen.“

Hier können Sie sich die offizielle Pressemitteilung herunterladen.

Hier bekommen Sie mehr Informationen zur Mediaplanung und -einkauf Digital.
Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Kristian Meinken

Kristian Meinken

Geschäftsführer

+49 (0) 40 303766-9220

k.meinken@pilot.de