Neuwertige Kleidung, Accessoires, Kosmetik und Spielsachen für den guten Zweck

  • Veröffentlicht:
  • 16.06.2014

Platz schaffen für den guten Zweck heißt es am Samstag, den 21. Juni von 11 bis 17 Uhr im Hamburger Stadtteil Steilshoop. Die Stiftung Kinderjahre startet gemeinsam mit 30 Mitarbeitern der Agenturgruppe pilot den ersten Benefiz-Lagerverkauf auf dem Gelände des Ruwoldtweg 6. Verkauft werden bei der „Charity Outlet“ Premiere neuwertige Waren wie Kleidung, Accessoires, Kosmetik oder Spielsachen – alle zu einem Stückpreis von unter fünf Euro.

Die Waren wurden im Laufe der vergangenen Monate von kooperierenden Händlern an die von Hannelore Lay gegründete Stiftung Kinderjahre gespendet. Der volle Erlös des Lagerverkaufs geht an ausgewählte Projekte der Stiftung im Jubiläumsjahr 2014. Die Mitarbeiter der Hamburger Agenturgruppe pilot werden an ihrem freien Tag den Verkauf durch verschiedene Aktionen tatkräftig und ehrenamtlich unterstützen.

Ein buntes Programm für die Besucher des Charity Outlets

Da an diesem Wochenende die Fußball-Weltmeisterschaft bereits in vollem Gange ist, darf bei der Schnäppchenjagd das passende Turnierfeeling nicht zu kurz kommen.

Neben vielen Angeboten zum Sonderpreis erwartet die Besucher ein buntes WM-Rahmenprogramm: tolle Musik, eine Tombola mit attraktiven Gutscheinen und Sofortgewinnen, Torwandschießen und Schminken für die Kids sowie eine Live-Modenschau präsentiert von dem Team von „AWA Models“. Die vorgeführte Designerkleidung wird neben den anderen Artikeln ebenso auf dem Basar verkauft.

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: So gibt es für die Besucher des Charity Outlets selbstgebackenen Kuchen sowie Burger und Würstchen vom Grill, die vom Restaurant VLET (VLET Speicherstadt Gastronomie GmbH), der Bäckerei/Konditorei H. von Allwörden GmbH, und Otto’s Burger zur Verfügung gestellt werden. Erfrischende Getränke steuert unter anderem hella (Hansa Mineralbrunnen GmbH) bei.

Der zweite "Social Day" der piloten

Für die piloten ist dies der zweite Einsatz zugunsten der Stiftung Kinderjahre. Im vergangenen August haben zahlreiche Mitarbeiter anlässlich des Umzugs vom Afrikahaus in den neuen Agentursitz an der Neuen Rabenstraße den ersten pilot Social Day veranstaltet. Damals tauschten die piloten ihren Schreibtisch und PC gegen Pinsel und Schaufel ein, um den Schulgarten der Grundschule Lämmersieth wieder auf Vordermann zu bringen – der Startschuss für ein längerfristiges Engagement für die Stiftung Kinderjahre, die sich bereits seit zehn Jahren für gleich Chancen für alle Hamburger Kinder einsetzt.

Soziales Engagement als Teil der Agentur

Für die inhabergeführte Agentur pilot bedeutet Unternehmertum auch gesellschaftliche Verantwortung. Zudem fühlt sich die Kommunikationsagentur ihrem Stammsitz besonders verbunden. Gemeinsam mit der renommierten Stiftung und deren Gründerin Hannelore Lay werden sozial schwächer gestellte Mädchen und Jungen aus der Hansestadt dabei unterstützt, sich eine solide Basis für ihre (berufliche) Zukunft zu schaffen.

Stiftung Kinderjahre und pilot unterstützen benachteiligte Kinder

„Mit unserem Charity Outlet und dem daraus resultierenden Erlös können wir verschiedene Projekte in diesem Jahr weiterführen. Ein großes Dankeschön geht dabei an unsere Partner, die uns immer wieder sehr verlässlich unter die Arme greifen. Ohne Spenden und ehrenamtliche Helfer ist unsere Arbeit nicht möglich“, erklärt die Stiftungsgründerin Hannelore Lay. „In pilot haben wir ein loyales Hamburger Unternehmen gefunden, das die Stiftung Kinderjahre seit dem Social Day im vergangenen Jahr kontinuierlich mit Manpower, kreativen Ideen und finanziellen Mitteln tatkräftig unterstützt.“

Nachhaltiges und langfristiges Engagement

Jens-Uwe Steffens, Geschäftsführer pilot Hamburg sagt: „Wir freuen uns, gemeinsam mit Hannelore Lay und ihrem Team dazu beizutragen, den Alltag für Hamburgs Kinder ein wenig gerechter und schöner zu gestalten.“

“ Unternehmertum bedeutet immer auch soziale Verantwortung. ”Jens-Uwe Steffens

Der Geschäftsführer betont: „Solch ein Engagement macht aber nur dann Sinn, wenn es langfristig angelegt ist und damit auch nachhaltig dazu beiträgt, die Perspektiven benachteiligter Kinder und Jugendlicher zu verbessern.“

Hier finden Sie alle Informationen zum pilot Leistungsspektrum.
Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

Markus Kempf

Markus Kempf

Leiter Corporate Communications

+49 (0)40 30 37 66-7868

m.kempf@pilot.de